Die Humboldt-Gessellschaft / Goethe-Zentrum

Die Humboldt-Gesellschaft / Goethe-Zentrum als gemeinnützige deutsch-ecuadorianische Einrichtung versteht ihre Aufgabe vor allem in der Leistung eines Beitrags zum Kulturaustausch zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Ecuador sowie in der Förderung und Pflege der deutschen Sprache. Diese Aufgaben werden von dem Kultur- und dem Sprachinstitut erfüllt.

Seit 1971 hat die Humboldt-Gesellschaft ihren Sitz an der Ecke Vancouver E5-54 und Polonia, wo das Gebäude „Casa Humboldt“ errichtet wurde. Im Jahr 2001 unterschrieb die Gesellschaft ein Kooperationsabkommen mit dem Goethe-Institut in Deutschland. Sie wurde dadurch zum Goethe-Zentrum und darf seitdem die Sprachprüfungen für die offiziellen Goethe-Zertifikate abnehmen. Die Humboldt-Gesellschaft erhält dadurch ebenfalls Fördergelder für verschiedene Projekte, die den interkulturellen Austausch zwischen beiden Ländern fördern und unterstützen.

Die Humboldt-Gesellschaft bietet nicht nur Raum für Veranstaltungen beider Institute, sondern ist auch eine lebendige Begegnungsstätte.

Der rechtliche Vertreter der Humboldt-Gesellschaft ist der Präsident des Vorstands, derzeit Herr Erik Naranjo Raddatz. Darüber hinaus besteht der ehrenamtliche Vorstand aus einem/einer VertreterIn der Botschafterin / des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, einem/einer VertreterIn der Deutsch-Ecuadorianischen Industrie- und Handelskammer und vier stimmberechtigten Mitgliedern mit jeweils einem/einer StellvertreterIn. Alle Mitglieder des Vorstands werden von der Hauptversammlung für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt.

Informationen
Zeitplan

Montag bis Freitag
von 9.00 bis 13.00 Uhr
Von 14: 00 bis 17: 00 Uhr

SIE FINDEN UNS HIER:

Vancouver E5-54 y Polonia.  No. 170515,

Quito – Ecuador.

Telefone:

(+ 593 2) 2236 910
                  2548 480
                  2521 415